Dieses Blog durchsuchen

Donnerstag, 5. August 2010

Mini-Tutorial Schnuffeltuch



Es ist wirklich ein Mini-Tutorial oder WIP, was ich euch hier zur Verfügung stellen möchte. Das hab ich vor einiger Zeit schon für eine Freundin erstellt und eh es bei mir auf dem PC versauert, bekommt ihr es auch zu sehen.
Privat darf das gerne so oft wie gewünscht nachgearbeitet werden, wer die fertigen Teilchen nach dieser Anleitung verkaufen möchte, möge sich bitte VORHER mit mir in Verbindung setzen. Alles geklärt? Wunderbar, und schon gehts los...

Anleitung für ein Schnuffeltuch

Als erstes suche man sich die Stoffe aus...
Empfehlenswert sind Baumwollstoffe, ich habe einen Nickystoff für außen verwendet und untendrunter den orangenen.
Der gestreifte ergibt Streifen :) (Nicky war ne doofe Idee... später mehr dazu)
Außerdem eine Schablone aus Pappe in der gewünschten Größe plus 2 cm Nahtzugabe - 1cm pro Seite - schneiden.
(Hier insgesamt 25cm, d.h. das Tuch hat ein Endmaß von 23x23 cm)

Stoffe
Schablone
Stoffe entsprechend der Schablone ausschneiden. Zusätzlich aus Stoff und/oder Schrägband Streifen beliebiger Länge schneiden.


Jetzt als erstes die Streifen nähen: Dazu Stoff der Länge nach rechts auf rechts falten, ggf. stecken und knappkantig nur längs absteppen. FÄDEN LANG STEHENLASSEN!!!!!
Schrägband falten wie gezeigt und ebenfalls knappkantig absteppen.

Schrägband so falten
gestepptes Schrägband
Streifen nähen
sooooo, und weil das alles bisher ganz einfach war, werden die Stoffstreifen jetzt gewendet...
Dazu an einer Seite die langen Fäden beide
in eine Nadel fädeln,

durch den Schlauch schieben und dann
auf der anderen Seite dran ziehen...
Ergibt erstmal ein bissel Gewurschtel...
Dann hilft ein Essstäbchen oder so was ähnliches; damit ein bisschen nachhelfen...
Stoff am Stiel :)
So, gewendet...puh... Schon mal mit dem Stäbchen ein
bisschen in Form bringen
So sollte es dann aussehen...
Ok und jetzt die anderen gefühlten 1000 Streifen
*gggg*
Ok, alle bereit? Jetzt wird´s HEISS!!! - Ab
zum Bügeln
etwas geknickt nach der Dampfsauna :) Aber dadurch
lassen sie sich dann besser aufstecken. Aus dem rosa
Schrägband ist eine Schlaufe geworden, zum Nuckidran-
aufhängen oder Tuch-aufhängen oder wasweiß-
ich ;)
jetzt alle Streifchen aufstecken. Ich habe mich für
den Nicky entschieden, da sich der wellert und ich
das so besser kontrollieren kann. Gesteckt wird
von LINKS, denn das gesteckte Nickyteil wird jetzt
umgedreht und rechts auf rechts auf den 2. Stoff
gelegt.
Achja, der Stoffbruch der Bänder zeigt nach innen
zur Mitte. Wenn jetzt ein paar Streifchen zu lang
sind, kann man das korrigieren, indem man sie
einfach weiter nach außen steckt (siehe orangenes
Band links unten)
jetzt wird auch deutlich, warum von links gesteckt
wurde ;)
fertig gesteckt, hier kann man nicht zuviele Nadeln
haben, da der Nicky sehr flutschig ist ;)
hier sieht man, wie sich der Stoff einrollt -
deswegen eigentlich eine saudoofe Idee... gefühlte 100
Nadeln später hielt es dann
Wendeöffnung markieren, aber trotzdem zustecken,
damit nix rumflutscht.
Dann von einem Ende der Öffnung an rundrum
nähen bis zum anderen Ende. Nahtzugabe etwas
kürzen, Ecken schräg abschneiden, weit überstehende
Streifenenden ebenfalls abschneiden.
Wenden...
Gründlich bügeln...
Wendeöffnung von Hand oder mit Maschine
schließen.
FERTISCH!!!!
wer mag, kann jetzt natürlich noch rundrum knappkantig absteppen,
ich hab´s mir diesmal geschenkt ;)
Das ganze hat mit allem drum und dran, inkl. Telefongespräch und Baby beruhigen, ca. 1,5 Stunden gebraucht.
Perfekt für Stoff- und Bandreste ;) Die Größe spielt ja keine ganz so große Rolle, also wenn man dann doch etwas kleiner oder größer als beabsichtigt endet, ist das kein Beinbruch ;)

Und Babys mögen ja bekanntermaßen so Schnipsel am Spielzeug am allermeisten ;) 

Viel Spaß beim Nachmachen!

Liebe Grüße Elawen

Keine Kommentare:

Pdf-ersteller