Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 23. Juli 2010

*Plumps*

Das war er... der Stein, der mir heut mittag beim Näma-Doc vom Herzen fiel... Im Innersten der innersten Spulenkapsel, bis unten, bis hinten hatte sich tatsächlich eine rachsüchtige Stecknadelleiche versteckt und meine Näma zum Zicken gebracht. Ich hab sie absolut nicht gesehen. Der Doc hat alles gleich repariert, noch ne neue Nadel spendiert (obwohl die drinnen neu war, hatte sie doch irgendwie Schlagseite ) und nach einer Stunde wurde mir meine Näma sogar noch bis ins Auto getragen. Auf meine Frage nach der Rechnung bekam ich nur zu hören, passt scho... Sehr nett und prompte Hilfe. Klasse. Da können sich viele andere, auch nicht NäMa-Händler, noch ne dicke Scheibe von abschneiden. Falls ich mich doch für eine Ovi erwärmen kann, weiß ich, wo ich hingehe. Und jetzt näht die Gutste wieder, ohne Murren Papas Shorts sind auch fertig, bis auf Saum. Das geht nach der Anprobe *gg* Toller Tag! Und Töchterlein hat ein neues Hobby: Ovi-Konen annagen Wenn die Prinzessin denn schon warten muss und diese komischen silbrigen Dinger, wo Mama meint, dass die pieksen, nicht kriegt und auch keine Kabel verdillern darf, muss halt so ein Teil angenagt werden und ein bissel Faden verdrillern geht auch noch nebenher... Und ja, sie kriegt zu essen daheim ...

1 Kommentar:

Coramo hat gesagt…

das hast du aber echt glück gehabt! meine war bisher noch nie kaputt...:-)

lg

coramo

Pdf-ersteller